Willkommen Auf Der Homepage von der Gilde Die_Masaker


[Die Anmeldung]

Man muss einen Namen und ein Passwort wählen sowie eine Emailadresse angeben und bestätigen, dass man die AGB gelesen und verstanden hat und natürlich, dass man sie akzeptiert. Anschließend erhält man eine Aktivierungsmail an die gerade angegebene Emailadresse.

[Das Spielprinzip in Kurzform]

In diesem Browserspiel ist man ein Gladiator, der sowohl in der Arena wie auch an verschiedenen Orten im Umland nach Ehre - und ganz nebenbei natürlich auch nach Gold - strebt. Hierzu muss man den Charakter trainieren, ausstatten und natürlich kämpfen lassen. Außerdem kann man Quests annehmen.

[Die Menüs und Möglichkeiten]

Ist man eingeloggt, kann man rechts oben mit je einem Klick etwas über einen möglichen Premiumaccount erfahren (ggf. auch wie lange der eigene noch läuft), sein Profil bearbeiten, ins Forum gelangen oder sich ausloggen. Des Weiteren bieten sich einem auf der linken Seite folgende Möglichkeiten: In der ÜBERSICHT kann man neben einem unveränderbaren Bild des eigenen Gladiators seine Charakterwerte sehen, seine Rüstung ändern, Lebensmittel zu sich nehmen, um die Lebensenergie aufzufrischen und den Inhalt des eigenen Rucksacks prüfen. Außerdem findet man hier seinen Werberlink. Außerdem kann man unter der Unterrubrik "Statistiken" etwas über die eigene Kampfstatistik und Besitztümer erfahren. Außerdem kann man hier sehen, welche Gladiatoren man geworben hat und von wem man selber geworben wurde.

Bei den NACHRICHTEN findet man sämtliche Kampfergebnisse und wird über eventuelle Marktverkäufe, Stufenaufstiege und Löhne informiert. Außerdem kommen hier alle Päckchen (erbeutete Gegenstände, Einkäufe und Questbelohnungen) an. Unter dem Punkt GILDE kann man entweder eine solche gründen oder sich bei einer solchen bewerben bzw. wenn man zu einer gehört, findet man hier die Gildenbeschreibung, das Gildengebäude mit Spendemöglichkeit und die gildeninternen Nachrichten. Mit den Spenden wird das Gildengebäude ausgebaut, denn je größer das Gebäude, umso mehr Mitglieder kann die Gilde aufnehmen. Jede Gilde hat die Möglichkeit, ihren Mitgliedern bestimmte Ränge zuzuordnen und Steuern von ihnen zu verlangen.

Die HIGHSCORE-Listen sind nach Spieler und Gilden unterteilt und lassen sich nach den wichtigsten Punkten (Ehre, Siege usw.) sortieren. Außerdem gibt es hier eine Suche, die es einem ermöglicht, bestimmte Spieler und/oder Gilden zu finden. Darunter kann man zwischen STADT und UMLAND wählen, was einem jeweils unterschiedliche Möglichkeiten eröffnet:

Das UMLAND ist in Gebiete wie "Nebelgebirge", "Düsterwald", "Barbarendorf", "Banditencamp", "antiker Tempel", "Piratenhafen" und "Wolfshöhle" aufgeteilt, die man vorrangig besucht, um zu kämpfen. Hierzu geht man auf Expedition, wozu man Expeditionspunkte benötigt: jeweils 10 Minuten kosten 2 Punkte. Jede Stunde erhält man einen Expeditionspunkt gutgeschrieben, man kann bis zu 12 Punkte sammeln. Auf welche Gegner man dort stößt hängt zum einen von dem Ort und zum anderen vom Level des Gladiators ab. Bisher bin ich auf Seeräuber, entflohene Sklaven, Banditen, Medusen, Wölfe, Harpyien etc. gestoßen. Eins haben diese Gegner alle gemeinsam: Wenn man sie besiegt, bringen sie einem Gold und Erfahrungspunkte sowie gelegentlich Rüstungs- oder Questgegenstände ein. Allerdings müssen diese Gegenstände keinesfalls aus der sichtbaren Rüstung des Gegners stammen.

Der HANDEL in der STADT läuft auf drei Ebenen: beim RÜSTUNGSSCHMIED, dem WAFFENSCHMIED und dem GEMISCHTWARENhändler kann man Rüstungen, Waffen, Nahrung, Amulette und Ringe kaufen und verkaufen, welche von ganz einfachen bis hin zu magischen Gegenständen reichen. Letztere verleihen dem Spieler oftmals weitere Fähigkeitspunkte. Die Qualität der angebotenen Waren misst sich an der Stufe des Spielers. Im AUKTIONSHAUS kann man auf besondere Gegenstände bieten, wird man überboten, ist das Gold allerdings futsch. Risikofreier ist da der MARKT, da man hier Waren von anderen Spielern zu einem Festpreis erstehen kann, die dann umgehend geliefert werden (siehe auch Nachrichten). Natürlich kann man hier auch selber verkaufen, wobei man den Preis und die Dauer (2, 8 oder 24 Stunden) festlegen muss, da sich nach diesen beiden Kriterien die Einstellungsgebühr berechnet. Wird die Ware in der gewählten Zeit nicht verkauft, bekommt man sie per Päckchen zurück, aber die Einstellungsgebühr ist dann natürlich verloren. Eine weitere Möglichkeit, Geld auszugeben, ist das TRAINING, bei dem man seine Fähigkeiten (Stärke, Geschicklichkeit, Beweglichkeit, Konstitution und Charisma) gegen Bezahlung steigern kann.

Natürlich kann man in der Stadt nicht nur Geld ausgeben, sondern auch welches verdienen. So kann man stundenweise (maximal acht Stunden am Stück) im STALL arbeiten, wobei sich die Vergütung nach der Spielerstufe richtet. Ausgezahlt wird am Ende der Arbeitszeit, wenn man früher abbricht, bekommt man gar nichts. Außerdem kann man in der TAVERNE Quests annehmen, wobei einem der Wirt die Wahl lässt, ob man es mit einem leichten einem mittleren oder einem schweren Quest versuchen möchte, wonach sich auch die Anzahl der Aufträge und die Zeit richtet, die man warten muss, bist man ein neues Quest annehmen kann. Die Quests reichen von Kämpfen in der Arena und im Umland über Gespräche mit den Stadtbewohnern bis hin zum besorgen bestimmter Gegenstände. Je nach Schwierigkeitsgrad werden die erfüllten Aufgaben mit Gold, Erfahrungspunkten und Gegenständen belohnt. Auch in der ARENA kann man es zu Gold und Erfahrung bringen, indem man sich in der Liste vorkämpft, wobei man immer eine kleine Auswahl von Gegnern hat, die vor einem stehen und deren Platz man durch einen Sieg erobern kann. In der Arena ist jede 15 Minuten eine Herausforderung möglich.

KÄMPFE - sowohl in der Arena wie auch im Umland - finden rein in Textform statt. Während sie im Umland je nach Wahl 5, 10 oder 15 Minuten dauern, vergeht in der Arena nur so viel Zeit, wie man braucht, um den Gegner herauszufordern. Jeder Kampf geht über drei Runden und es gewinnt entweder derjenige, der zwei Runden für sich entscheiden kann oder derjenige der die meisten Trefferpunkte erzielt hat. Auch ein Unentschieden ist möglich. Das Ergebnis findet man anschließend bei seinen Nachrichten. Ganz oben steht dabei der Gewinner, darunter sind die Kontrahenten inklusive Rüstung und Charakterwerte aufgeführt, dann kann man nachlesen, was in den drei Runden geschehen ist und wer wie viele Trefferpunkte landen konnte, während am Ende die erzielte Beute bekannt gegeben wird.

[Zur optischen Gestaltung, den Ladezeiten und den weiteren Details]

Die Seite ist in Beige-, Rot- und Brauntönen gehalten und die Menüs sind ebenso übersichtlich wie benutzerfreundlich. Jeder Ort, Händler etc. hat ein eigenes Bild und einen eigenen Text zur Veranschaulichung, wovon ich Euch gerne den Text der Taverne als Lesprobe geben möchte, weil er die atmosphärische Dichte des Spiels verdeutlicht: "Rauchgeschwängerte Luft raubt dir fast den Atem, als du die altehrwürdige Taverne betrittst. Der Besitzer, ein ehemaliger Gladiator, nickt dir zu als du die Stufen in den Schankraum herab schreitest. Im Augenblick ist nicht allzu viel los - ein guter Moment für einen Schluck kühlen Wein und ein kleines Gespräch unter Freunden." Da ich mittlerweile DSL 3000 habe, kann ich nicht sagen, wie lang die Ladezeiten der einzelnen Seiten bei einer langsameren Verbindung sind. Bei mir lädt immer alles recht schnell und es gab bisher keine Abstürze oder ähnliches (ich bin jetzt ca. 3 Wochen dabei). Auch war die Seite immer zu erreichen.

[Kostet das was?]

Generell kann man dieses Spiel kostenlos spielen, aber es gibt auch zwei Möglichkeiten, mittels Zahlung einige Vergünstigungen zu bekommen:

1.) Der Premium-Account Kosten (für deutsche Spieler): - € 2,99 pro Monat bei Bezahlung per SMS oder Paypal - € 6,99 für drei Monate bei Bezahlung per Festnetz. Vergünstigungen (sinngemäß übernommen): - pro Freischaltung des Premiumaccounts erhält man einmalig einen Tageslohn, welcher stufenabhängig ist (meiner lag bei ca. Stufe 4 bei etwa 2000 Gold) - Herausforderung in der Arena alle 5 Minuten möglich - man kann bis zu 24 Expeditionspunkte ansammeln - die Expeditionsdauer und -kosten werden halbiert - statt zwei hat man drei Rucksäcke - verbessertes Nachrichtenmenü (eigene Ordner und Ignoreliste für Spieleremails) Außerdem wird natürlich darauf hingewiesen, dass der Betreiber ja auch Kosten hat und man ihn mit einem Premium-Account unterstützt.

2.) Rubine (erhältlich in der Stadt beim Juwelier) Kosten (für deutsche Spieler): - € 2,99 für 30 Stück bei Bezahlung per Festnetz - € 7,99 für 80 Stück bei Bezahlung per Festnetz oder Paypal Vergünstigungen: - ermöglicht den Erwerb von besonderen Gegenständen bei den Händlern der Stadt

[Fazit]

Da ich dieses Browserspiel mit großer Begeisterung spiele und mich die kleineren Macken nur bedingt stören, zumal das Spiel auch einige Vorteile bietet und einen durch die liebevolle Gestaltung regelrecht in eine andere Welt entführt, vergebe ich nicht nur eine klare Empfehlung, sondern auch alle fünf Sterne.


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung